Alle Beiträge von Heinrich Neckam

Ihre Stimme für ein Österreich, in dem die Menschlichkeit siegt!

Liebe Gemeindebürgerinnen,
Liebe Gemeindebürger!

 

Österreich zählt zu einem der lebenswertesten und erfolgreichsten Länder der Welt. Damit das auch so bleibt, ist bei der Nationalratswahl am 29. September eine wichtige Entscheidung zu treffen.
Es geht um viel:
Darum, dass in Österreich endlich wieder Menschlichkeit, Gerechtigkeit und Zusammenhalt regieren. Und dass endlich wieder Politik für alle Menschen im Land gemacht wird.

Wir sehen es als Aufgabe der Politik, dass die Menschen ein leistbares Dach über dem Kopf haben, dass Sie ein Einkommen haben, von dem Sie gut leben können, dass sie sich darauf verlassen können, die beste Gesundheitsversorgung unabhängig von ihrer Geldbörse zu bekommen und dass Sie auch im Alter würdevoll leben können.
Für uns ist es eine Frage der Gerechtigkeit, dass alle faire Chancen haben, egal ob in der Stadt oder am Land. Gute Schulen und Kindergärten, ÄrztInnen und Pflege- und SeniorInnenheime – das alles muss für alle gut erreichbar sein.
Klimaschutz ist ein wichtiges Thema und betrifft uns alle. Deshalb soll Bus und Bahn ausgebaut werden, insbesondere der Nahverkehr in den Gemeinden.
Das SPÖ-Klimaticket sorgt dafür, dass das Öffifahren für jeden Mitbürger und vor allem unsere Pendler leistbar ist.

Am 29. September haben Sie mit Ihrer Stimme das Recht, über die weitere Entwicklung unseres Landes und für die Menschen in unserem Land zu entscheiden.
Deshalb sollten Sie sich genau überlegen wer Ihr Leben und das Leben der Menschen in Österreich jetzt und in der Zukunft verbessert.
Wir sind der Überzeugung, dass die SPÖ die richtige Wahl ist, um das Leben der Menschen in Österreich zu verbessern.

Nützen Sie ihr Recht und entscheiden Sie mit!

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihre
SPÖ-Staatz

Denn Menschlichkeit siegt – wenn Sie sie wählen!

Altpapiertonne kommt doch!!!

Erfolgsergebnis mit großem Nutzen für das gesamte Land um Laa

So wie Versprochen, … haben wir ein lang angestrebtes Ziel erreicht!
In der Umsetzung hat sich wieder einmal bewiesen wie wichtig Seriosität, Beständigkeit, Sachlichkeit und unser zielorientiertes Arbeiten für die Zukunft unsere Gemeinde und Ihre Probleme ist.

Altpapiertonne

Wahlkarte beantragen! Wo kann ich eine Wahlkarte beantragen?

Wählen mit Wahlkarte zur Nationalratswahl 2019

Im Internet: www.wahlkartenantrag.at, oder über die Homepage  deiner Gemeinde/Stadt Schriftlich: per E-Mail, Post oder Fax: In deiner Gemeinde
ACHTUNG: Sowohl schriftlich als auch online können Anträge für Wahlkarten nur bis zum 25. September 2019 gestellt werden!
Persönlich kannst du dir eine Wahlkarte in deiner Gemeinde/deiner Stadt bis 27.9.2019 abholen. Weiter Infos zum Thema Wahlkarte beantragen fndest du unter:   www.bmi.gv.at  WahlkartenInfosheet

Aktuelles aus dem Gemeinderat

Aktuelles aus der Gemeinderatsitzung vom 21.5.2019

*Auftragsvergaben
So wie im vergangenen Jahr, können wir nach eingehender Planung auch dieses Jahr wieder zahlreiche Straßenabschnitte sanieren. Das gesamte Auftragsvolumen für dieses Haushaltsjahr 2019 beträgt €213.355,05.
Auf Vorschlag des Infrastrukturausschusses konnten folgende Straßenabschnitte in den Katastralgemeinden zur Auftragsvergabe an die Firma Held & Francke beschlossen werden.

Wultendorf GHS Skrabal – Kirche 53 659,12 €
Waltersdorf FF Haus – Goisauf 35 211,19 €
Staatz/ Kautendorf Friedhofsplatz 44.026,80 €
Enzersdorf Feuerwehrgasse 57.956,16 €
Enzersdorf Fasangasse 22.501,78 €
Gesamtkosten -213.355,05 €

*Grundstücksangelegenheiten
Das Land NÖ nützt derzeit die im Eigentum der Marktgemeinde Staatz befindliche Liegenschaft in der KG 13057 mit EZ 270 und GST-Nr. 823/2 (Fläche von 2.538 m²) in der abgeschlossenen ehemaligen Hausmülldeponie Ameis.
Das Land NÖ ersucht die Marktgemeinde Staatz um den Verkauf der Liegenschaft an das Land NÖ zu einem Preis von € 6,90/m².
Der Gemeinderat stimmt einstimmig für dem Verkauf.

*Subventionen
#Der Pfarrgemeinderat Wultendof ersucht um Unterstützung für den neuen Zentralantrieb für die Turmuhr in der Kirche St. Kunigunde in Wultendorf.
Der Gemeinderat gewährt einen Zuschuss in der Höhe von 10% der Investitionskosten.

#Für Z´sammStaatz- Integrations- und Inklusionsprojekte, konnte ebenfalls eine Subvention beschlossen werden.

Ihre  SPÖ-Staatz

Landtagsabgeordneter a.D. Adolf Schütz ist verstorben

20190905-schütz-adolf
Die Verabschiedung von unserem lieben Freund findet am Samstag, den 18. Mai 2019, um 11:30 Uhr in der Stadtpfarrkirche in Laa an der Thaya statt.

Adolf Schütz besuchte nach der Volksschule die Hauptschule und absolvierte danach eine landwirtschaftliche Fachschule und arbeitet dann im landwirtschaftlichen Betrieb seiner Eltern. 1965 trat er in den Dienst der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse. Adolf Schütz war seit 1964 bis zuletzt Parteimitglied der SPÖ, ab 1965 war er als Funktionär in der SPÖ Laa an der Thaya tätig, ein besonderes Interesse hatte er stets für die SPÖ Bauern. Er engagierte sich in der Stadtgemeinde ab 1972 als Gemeinderat in Laa an der Thaya und hatte von 1975 bis 1993 das Amt des Vizebürgermeisters inne. Adolf Schütz war Abgeordneter im Niederösterreichischen Landtag, dem er vom 18. Dezember 1986 bis zum 16. April 1998 angehörte.
Parteipolitisch war Adolf Schütz von 1977 bis 1994 Vorsitzender der Stadtorganisation Laa an der Thaya. Von 1977 bis 2000 war Schütz stellvertretender Bezirksvorsitzender.
Adolf Schütz wurde mit dem Großen Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet und war Träger des Ehrenrings der Stadt Laa an der Thaya. Vom Landesfeuerwehrverband erhielt er des Ehrenzeichens für 60-jährige verdienstvolle Tätigkeit.
Von der SPÖ wurde er für seine Verdienste mit der Victor Adler Plakette und der Goldenen Ehrennadel der SPÖ geehrt.

Auszug aus der Gemeinderatssitzung vom 20.3.2019

Aus dem Gemeinderat

Auftragsvergaben einstimmig beschlossen:
• Diverse Investitionen (von Raumgestaltung über Reck, Fußballtor, Steh u. Sitzbänke…) für die schulische Nachmittagsbetreuung in der Höhe von €28063.-.
• Für den Werkraum der Volksschule werden Kästen und Tische im Wert von € 9636.- angekauft.
• Für die Dachsanierung in der Kapelle in Ernsdorf wurde ein Auftrag in der Höhe von 2172.- an die Firma Mammerler vergeben.
• Die Gemeinde finanziert für den Dorferneuerungsverein Wultendorf einen Aufsitzmäher in der Höhe von €5425.- zur Pflege von öffentlichen Flächen in Wultendorf.

Neue Siedlung in Ernsdorf in Planung
In der KG Ernsdorf wurde ein Grundstück im Ausmaß von 6.974m² angekauft. Dieses Grundstück schließt eine Lücke und ebnet nun die Planung und Umsetzung eines neuen Siedlungsgebietes in unserer Gemeinde.

Bauplatzverkauf
Weiters konnten wir einem Kaufansuchen um einen Bauplatz in der KG Enzersdorf positiv zustimmen.

Lebensmittelmarkt nach Staatz!
Die Absicht einen Lebensmittelmarkt nach Staatz zu bringen besteht schon seit vielen Jahren. Nun ist es unter der Leitung unseres Bürgermeisters gelungen die SPAR Österreich Warenhandels-AG zu gewinnen, bei uns zu Investieren und ein Markt zu errichten.
Positiv wurde dem Optionsvertrag mit der SPAR Warenhandels- AG zugestimmt.
Dieser Vertrag räumt SPAR- Österreich ein Recht zum Kauf einer Fläche von 4500-5000m²ein.
SPAR plant auf der vereinbarten Liegenschaft (Kreuzung vis-a-vis Klause) die Errichtung eines Lebensmittelmarktes. Die behördlichen Bewilligungen werden eingeholt und geprüft.

Der Rechnungsabschluss 2018
Der Rechnungsabschluss weist im ordentlichen Haushalt einen Überschuss in der Höhe von € 340.000 auf. Der AOH wiest einen Überschuss in der Höhe von €457.000 auf. Der Rechnungsabschluss wurde nach einer Diskussion über einzelne Posten einstimmig beschlossen.

Ferienbetreuung
Die Betreuungsentgelte für die Ferienbetreuung wurden wie folgt beschlossen
Für das 1.Kind €65,- –2. Kind €35.- für jedes weitere Kind wird auf Betreuungsgeld verzichtet.

Resolution über Laaer Ostbahn
Da es in den vergangenen Monaten zu einer Häufung an Verspätungen beim Zugverkehr Laa – Wien gekommen ist wurde von einer Pendlerinitiative eine Resolution an das Ministerium verfasst und den Gemeinden zur Beschlussfassung vorgelegt. Die geforderten Maßnahmen führten zu einer Diskussion über deren Sinnhaftigkeit und Umsetzungsmöglichkeiten. Es wurde auch eine Weiterleitung an den Landesrat sowie an den VOR angeregt. Der Gemeinderat stimmte der Resolution zu.

Arbeiterball 2019

Hervorragender Arbeiterball 2019!

Auch dieses Jahr durften wir uns über einen schönen und gut besuchten Arbeiterball freuen. Die Musik Fortissimo sorgten für eine beschwingte Ballnacht bis in die frühen Morgenstunden. Unseren Haupttreffer (2 Tagesreise) bei den Tombola Losen gewann  Rudolf u. Maria Huserek . Wir gratulieren!!

Wir hoffen das es unseren Besuchern genauso gefallen hat.